Anna-Katharina Hagen
Osteopathie • Reitunterricht • Beritt


Osteopathie, Physiotherapie und Chiropraktik für Pferde in Schleswig-Holstein und Umgebung

Jeder Pferdebesitzer möchte ein Pferd, dass sich harmonisch und schmerzfrei bewegt. Leider ist dies, wie bei uns Menschen auch, nicht immer der Fall. Muskuläre Verspannungen, verklebte Faszien, Einschränkungen in der Beweglichkeit von Gelenken, Schiefen im Körper oder verkürzte Muskulatur führen dazu, dass das Pferd nicht sein volles Bewegungspotential ausschöpfen kann und sich teilweise nicht mal mehr schmerzfrei bewegen kann.

Evolutionär bedingt ist das Pferd als Fluchttier ein Künstler der Kompensation. So fallen Probleme nicht immer direkt auf, sondern äußern sich erst nach einiger Zeit. Die Ursache dieser Probleme ist dann meist nicht dort zu finden, wo sich die Symptome offensichtlich zeigen. Deswegen ist es wichtig, dass ich als Osteopathin mir vor jeder Behandlung das gesamte Pferd anschaue und dann erst entscheide, welche Technik und Behandlungsmethode für jedes einzelne Pferd individuell die Richtige ist.

Der Erfolg der Therapie hängt allerdings nicht nur von der Behandlung ab, sondern von vielen verschiedenen äußeren Faktoren. Deswegen werfe ich immer auch einen Blick auf den Reiter, die Ausrüstung, die Haltung und die Fütterung des Pferdes, um so vielleicht auch auf die Ursache der Probleme des Pferdes zu stoßen.  


Wann ist Pferdeosteopathie/-physiotherapie sinnvoll?

Generell kann man vielen Fehlbelastungen, Schonhaltungen und anderen Beschwerden des Pferdes schon vorbeugen, wenn man es 1-2 x im Jahr osteopathisch/physiotherapeutisch behandeln lässt.

Weitere Indizien wann eine Behandlung sinnvoll sein kann sind:

- Lahmheit

- Taktunreinheiten

- Probleme mit der Rittigkeit

- Mobilitätsverlust

- Arthrose

- Leistungsabfall

- Schmerzen beim Satteln

- Verweigerung

- Bocken beim Reiten

- Muskuläre Dysbalancen

- Nach Verletzungen, Operationen oder Ruhigstellungen

- Kissing-Spines

- Exterieurmängeln

- Bewegungseinschränkungen der Gliedmaßen

- Gelenk- oder Wirbelblockaden

- Beckenschiefstand

- Chronische Verspannungen

- Sehnenproblemen

- Husten

Ziel meiner Behandlung ist immer dem Pferd einen reibungsloseren Bewegungsablauf zu ermöglichen und den Weg zu ebnen für positive Veränderungen im Körper des Pferdes (häufig sowohl mental als auch physisch). Außerdem gebe ich immer einen Trainigsplan und Übungen für den Besitzer mit an die Hand, sodass das Pferd nachhaltig unterstützt wird.